DMM – Sarah Stellbrink und Julia Vetter haben ihren Titel verteidigt

Das Team NRW 1 mit den Teilnehmerinnen der Jungen Briefmarkenfreunde Herford, Sarah Stellbrink und Julia Vetter, errang bei den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften (DMM) vom 15. bis 16. Oktober in Garbsen den Sieg mit 696,5 Punkten. Somit konnte das Team erfolgreich die Meisterschale verteidigen. Den zweiten Platz erreichte das Team NRW/Hamburg mit 649 Punkten.

In insgesamt fünf Disziplinen (vorbereitetes Ausstellungsexponat mitbringen, Bewertung von Exponaten durch die Betreuer, Quiz, Stationswettkampf, Erstellung eines 4-Blatt-Exponats aus vorgegebenem Material) mussten die Teams ihr philatelistisches Können und Wissen unter Beweis stellen. Ziel war es, möglichst viele Punkte einzusammeln.

Beim Stiftungswettbewerb, der wie die DMM unter dem Motto „Natur“ stand, haben sich neu gestaltete Exponate präsentiert. Die Jury unter Leitung von DPhJ-Vorsitzendem Heinz Wenz ermittelte folgende Sieger:

Edelrosen – florale Pracht (Ricarda Meyer)
Fledertiere – mehr als nur Vampire (Aaron Wannrich)

Bei der Regionalen Ausstellung der Jugend errang das Gruppenexponat „Die Bremer Stadtmusikanten“ der Jungen Briefmarkenfreunde Herford mit 83 Punkte eine Gold-Medaille mit Ehrenpreis. Es war damit das beste Exponat der Regionalen Ausstellung. Insgesamt wurden u. a. 3 Gold- und 9 Vermeil-Medaillen vergeben.

Die Deutsche Philatelisten-Jugend gratuliert allen Teilnehmern sehr herzlich zu ihren erzielten Ergebnissen.

Der Landesring Niedersachsen/Bremen hatte zu der Veranstaltung eingeladen. Veranstaltungsleiter Jens Hoppmann organisierte eine Feuerlöschübung bei der Freiwilligen Feuerwehr Osterwald. Gruppenführer Volker Suchla erläuterte den Teilnehmern den richtigen Umgang mit Feuerlöschern. Die Teilnehmer und Betreuer der DMM durften mit Feuerlöschern ein Feuer in einer Feuerschale löschen.

Die Deutsche Post war mit einem Event-Team vor Ort und präsentierte einen Sonderstempel. Insgesamt verbrachten 25 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus allen Teilen der Republik somit ein kurzweiliges Wochenende und konnten neue Freundschaften schließen. Der Bürgermeister der Stadt Garbsen, Claudio Provenzano, ließ es sich nicht nehmen, die Veranstaltung persönlich zu eröffnen – Spritztour im Briefmarkentrabi inklusive!

Im Rahmen der Veranstaltung verriet Burkhard Binder, Leiter der Jungen Briefmarkenfreunde Simeon-Hamm seine Tricks bei der Vermittlung philatelistischer Kenntnisse an Kinder und Jugendliche.

   

Die Veranstaltung findet parallel zur NAPOSTA 2023 vom 21. bis 23. Juli in Trier statt. Das Thema der DMM wird dann „Die alten Römer“ sein. Der Stiftungswettbewerb wird unter dem Motto „Zeitgeschichte“ stehen. „Da sehen wir uns wieder“, verabschiedeten sich die Teilnehmer in Garbsen.

Text und Fotos: DPhJ Öffentlichkeitsarbeit
Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.